Vor Gericht und auf hoher See...!

Ein Freund, der als Anwalt tätig ist, hat mir versichert, dass folgende Zeugenvernehmung zwischen einem Anwalt und einem Gerichtsmediziner tatsächlich stattgefunden hat:

Anwalt: Herr Doktor, wie viele Autopsien haben Sie an Toten vorgenommen?
Gerichtsmediziner: Alle meine Autopsien nehme ich an Toten vor!
A: Erinnern Sie sich an den Zeitpunkt der Autopsie?
G: Die Autopsie begann gegen 8:30 Uhr.
A: Mr. Denningten war zu diesem Zeitpunkt tot?
G: Nein, er saß auf dem Tisch und wunderte sich, warum ich ihn autopsiere.
A: Doktor, bevor Sie mit der Autopsie anfingen, haben Sie da den Puls gemessen?
G: Nein.
A: Haben Sie den Blutdruck gemessen?
G: Nein.
A: Haben Sie die Atmung geprüft?
G: Nein.
A: Ist es also möglich, dass der Patient noch am Leben war?
G: Nein.
A: Wie können Sie so sicher sein, Doktor?
G: Weil sein Gehirn in einem Glas auf meinem Tisch stand!
A: Hätte der Patient trotzdem noch am Leben sein können?
G: Ja, es ist möglich, dass er noch am Leben war und irgendwo als Anwalt praktiziert!

Diese Antwort hat den Arzt 3.000,- $ Strafe wegen Ehrenbeleidigung gekostet. Er hat sie wortlos, aber mit Genugtuung bezahlt!



Zurück